• Stifterinnen & Stifter
  • Impressum
  • Datenschutz
  •   


    Unsere Stiftung


    Stifterinnen und Stifter

    1750 Gerding, Wilh.,
    Sieveker, Gerhard Heinr.
    Ameldung, Heinr. Chr.,
    Lindeman, Joh. Heinr.
    Kloevekorn, Amel.
    Instand­haltung der Kirche (siehe Gedenktafel im Wandschirm nächst Brautportal)
    1774 Handwerksämter und Bürger Kirchenfenster mit biblischen Motiven
    1795 Laischaften Nachfolge-Orgel im Stil des Klassizismus (zerstört am 13. September 1944)
    1874 Veltmann, H. Chr., Apotheker Kirchenfenster mit biblischen Motiven
    1895 Pagenstecher, Alfred,
    USA-Emigrant
    Kirchenfenster mit biblischen Motiven
    1901-
    1903
    Vermächtnis Veltmann Restaurierung der Inneneinrichtung (siehe Gedenktafel im Wandschirm nächst Brautportal)
    1949 Chorfenster
    Diakonie-Schwesternschaft Berlin-Zehlendorf Osnabrück
    Fa. Carl G. Bösling
    Fa. O. H. Hammersen AG
    Fa. Osnabrücker Kupfer- und Drahtwerk
    Frauenhilfe St. Marien
    Hake, Heinrich, Baumeister
    Marienkonfirmanden 1949
    Menke, Friedrich
    Stille, Maria
    Stracke, Rudolf
    Vordemberge, August und Maria, geb. Tege
    1959 Heywinkel, Adda fünf große Bronzeglocken für Hauptgeläut, Ersatz für die im Krieg 1942 eingeschmolzenen
    1960 Glockenspiel mit 17 Glocken (über dem Turmumgang zur Marktseite):
    anonym
    Corvey, Engeline, geb. Müller
    Droop, Karl
    Elstermann, Hermann sen., Verleger
    Familie Fieselmann
    Gewerkschaft Metall, Osnabrück
    Hagen, Gustav
    Hagen, Gustav Friedrich
    Hagen, Klaus
    Industrie- und Handelskammer zu Osnabrück
    Jugendring
    Rincker, Fritz und Curt, Glockengießer
    Sängerschaft Stadt und Land Osnabrück
    Schücking, Eva, geb. Bachmann / Bachmann, Margarete /
        Meyer, Eva, geb. Schücking;
    Sparkasse der Stadt Osnabrück
    Verein für Feuerbestattungen Osnabrück
    Verkehrsverein Stadt und Land Osnabrück
    1964 Heywinkel, Adda bronzene Kanzel vom Bildhauer Heinz Heiber, Nürnberg
    1989 Hake, Hans-Hermann Stele aus Teilen der Kirchenruine nach dem 13. September 1944 von Künstler Hans Sasse, Hannover (vor Fenster auf der Nordseite)
    1989 Paetzke, Werner runder Abendmahltisch aus Sandstein als Gemeindealtar
    1989 Pauseback, Charlotte Gestaltung der Marienkirche, Neufassung des großen vierbahnigen Fensters zur Marktseite
    1991 Anonyme Stiftung Cembalo, Nachbau eines ital. "False-Inner-Outer" um 1750, für Kirchenkonzerte
    1992 Vermächtnis Pauseback Kunstwerk von Prof. Johannes Schreiter, Frankfurt am Main; bronzener Kanzeldeckel
    1993 mehrere Spender vollständiger Passions-Zyklus, 12 Kupferstiche, 1498-1510, von Albrecht Dürer (am Lichterglobus)
    1994 Martin, Wilma und Walter Bronzeplastik "Christus, mit ausgestreckten Händen, der Gemeinde zugewandt" (im Gemeindealtar) von Bildhauer Heinz Heiber, Nürnberg
    1999 Anonyme Stiftung Predella für Hochaltar, geschnitzter massiver Palisanderblock, letztes Kunstwerk von Heinz Heiber
    2007 Ivemeyer, Elfriede Grundstockkapital der
    Stiftung St. Marien
    2009 Habenicht, Ilse Instandsetzung des Glockenspiels im Kirchturm
    2010 Spenderin, Spender Renovierung von Innenraum und Einrichtung der Sakristei
    2013 Schenkung Zimbelstern mit Glockenspiel für die Orgel
    seit
    2008
    mehr als zweihundert weitere Bürgerinnen und Bürger aus nah und fern – mit kleinen und großen Zuwendungen

    Der nächste
    Stiftungstag



    findet am 28. Oktober 2018 statt. Anläßlich des zehnjährigen Bestehens der Stiftung St. Marien feieren wir dieses Jahr zudem einen Dankgottesdienst am 4. November.



    Kontakt

    Stiftung St. Marien
    An der Marienkirche 11
    49074 Osnabrück
    Telefon 05 41- 2 83 93
    Telefax 05 41 - 3 35 01 87
    info@stiftung-sankt-marien.de